Mineralien in Hohlräumen

von Fossilien aus der Tongrube Frick /Schweiz

Hansjörg Becherer / Roland Kleinander

 

  • Frick2018-15

 

Impressionen aus dem Sauriermuseum Frick

Im dem kleinen, besonders zu empfehlenden Museum ist neben den verschiedensten Fossilien auch ein vollständiges Skelett des Dinosauriers Plateosaurus zu bewundern.

 

  • Frick2018-1
  • Frick2018-11
  • Frick2018-12
  • Frick2018-13
  • Frick2018-2
  • Frick2018-3
  • Frick2018-4
  • Frick2018-5
  • Frick2018-6
  • Frick2018-7
  • Frick2018-8
  • Frick2018-9

 

Weitere Informationen:

www.sauriermuseum-frick.ch

 

Beispiele von Mineralien in Fossilienhohlräumen

 

Wie bilden sich die Mineralien in den Hohlräumen?

Während der Verwesung und Entgasung der Weichteile der toten Tiere entweicht Schwefelwasserstoff. Es entstehen Hohlräume und Kammern im späteren Fossilienkörper.

Im Verlaufe von Jahrmillionen werden die eingeschlossenen Tierkadaver immer höher bedeckt. In Frick beträgt die Sedimentschicht rund 1300 Meter. Dadurch entstehen ein enormer Druck und Temperaturen von ca. 90 °.

Unter diesen Bedingungen kann Wasser eine große Menge an chemischen Elementen auflösen. Die ehemals im Organismus vorhandenen Elemente verbinden sich mit Mineralsalzen der Umgebung. Sie kristallisieren an anderer Stelle aus, werden auch teilweise wieder aufgelöst. Mit dem Wasser dringen sie in die Hohlräume ein.

Bei abnehmendem Druck und abnehmender Temperatur entsteht eine übersättigte Lösung und die Mineralien kristallisieren als Carbonate, Sulfate, Sulfide, Oxide, Hydroxide an den Innenwänden der Fossilien aus.

  • Bild1
  • Bild2
      

 

Folgende Mineralien kommen in der Tongrube Frick in den Fossilien-Hohlräumen vor:

(alle Mineralien sind „Niedertemperaturbildungen“ = etwa 90° C)

 

Ankerit „Eisendolomit“….. Ca(Fe,Mg) [CO3] 2

Aragonit ………………….. CaCO3

Baryt ……………………… BaSO4

Brauner Glaskof ………… FeOOH

Calcit …………………….. CaCO3

Coelestin ………………… SrSO4

Dolomit ………………….. CaMg [CO3] 2

Fluorit .…………………... CaF2

Gips ……………………… CaSO4

Goethit „Nadeleisenerz“... ά-FeOOH

Hämatit ………………….. Fe2O3

Halotrichit ……………….. Fe2+Al2[SO4]4 • 22 H2O

Malachit …………………. Cu2[(OH)2|CO3]

Pyrit / Markasit …………. FeS2

Quarz ……………………. SiO2

Strontianit ……………….. SrCO3

Zinkblende ………………. ZnS

 

  • Aragonit auf Coelestin (2)
  • Aragonit auf Coelestin
  • Aragonit1
  • Aragonit2
  • Aragonit3
  • Baryt mit Strontianit
  • Calcit, Dolomit
  • Calcit-Rhomboeder
  • Coelestin in Calcitdruse (2)
  • Coelestin in Calcitdruse
  • Dolomit
  • Eisenrose auf Calcit
  • Gips
  • Gips2
  • Gips3
  • Goethit (2)
  • Goethit (3)
  • Goethit
  • Goethit3
  • Hämatit, Goethit auf Calcit
  • Malachit
  • Pyrit1
  • Quarz, Goethit in Calcit-Druse
  • Quarz
  • Strontianit auf Calcit
  • Strontianit auf Coelestin
  • Strontianit in Calcitdruse (2)
  • Strontianit in Calcitdruse
  • Strontianit, Baryt, Goethit, Calcit
  • Zinkblend